Kategorie: Rezepte

Bayrische Creme mit Beerengrütze

St. Eigelb
80 g Zucker
350 ml Milch
1 St. Vanilleschote
4 Blatt Gelatine
350 g geschlagene Sahne

Zubereitung:

Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.
Milch mit Vanilleschote aufkochen und mit der Eimasse zur Rose* abziehen.

Eigeweichte Gelatine unterrühren und die Masse auf Eiswasser abkühlen.
Die geschlagene Sahne unterheben und die Creme in kleine Gläschen abfüllen.

Im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kühl stellen damit schön fest wird.
Unbedingt die Reste von der Bayrischen Creme aus der leeren Schüssel schlecken.

Ich wünsche ein gutes Gelingen und guten Appetit

Ihr Thomas Stöckl


Salat vom gerösteten Blumenkohl mit Haselnüssen

gerösteter Blumenkohlsalat mit Haselnüssen

Zutaten:

1 frischer Blumenkohl
50g Haselnüsse
2 kleine Stangen Sellerie
10g Petersilienblätter
1/2Granatapfel
1/3 TL Zimt
1/3 TL Piment
1EL Sherry- oder Apfelessig
2TL Ahornsirup
Olivenöl, Salz, Pfeffer

 Zubereitung:

Den Blumenkohl in Röschen und den Strunk in Mundgerechte Stücke zerteilen.

Mit 3EL Olivenöl, ½ Tl Salz und etwas Pfeffer vermengen, anschließend auf dem Backblech verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200°C für ca. 25 Minuten rösten. Am Ende der Garzeit sollte der Blumenkohl schön knusprig braun sein. Abkühlen lassen.

Die Temperatur auf 170°C reduzieren und die Haselnüsse auf einem Backblech ca.17 Minuten rösten.

In der Zwischenzeit  lösen wir die leckeren Kerne aus unserem Granatapfel und geben die Hälfte in eine Schüssel. Die andere Hälfte stellen wir in den Kühlschrank  und genießen diese als kleinen Snack am Abend.

Den Stangensellerie in Stangensellerie in Streifen schneiden. Die Zutaten für das Dressing (Zimt, Piment,

Essig, Sirup) mit etwas Salz und Pfeffer vermengen.

Mittlerweile dürften die Haselnüsse geröstet und etwas abgekühlt sein. Grob hacken und zusammen mit dem Sellerie, Granatapfel und Petersilie zum Blumenkohl in eine große Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zimmerwarm in kleinen Gläschen anrichten.

Ich wünsche ein gutes Gelingen und guten Appetit

Ihr Thomas Stöckl

 


Kokos-Curry mit Kichererbsen

Kokos Curry

Zutaten:
2 rote Paprikaschoten
2 Lauchzwiebel
800 g Kichererbsen
800 g Süßkartoffeln
1 Bd. Koriander
1 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
750 ml Kokosmilch
2 EL Zitronensaft
1 EL Curry
2 EL Garam Masala
1 TL Kurkuma
1 Chilischote
feines Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Kichererbsen am besten über Nacht einweichen.
Im kochenden Wasser ca. 20 – 30 Minuten ohne Salz kochen.

Die Paprika und Süßkartoffel in Würfel, die Lauchzwiebel in Ringe kleinschneiden.
In der Butter andünsten, die Süßkartoffel, Kicherbsen, grüne Erbsen und Gewürze dazu.
Mit der Brühe, Kokosmilch und Zitronensaft auffüllen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Bei Bedarf etwas Brühe zufügen, gehackter Koriander unterrühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Je nach Geschmack natürlich mehr oder weniger Chilischote und Curry.

Wenn man das Gericht vorkocht muss man evtl. etwas nachwürzen.

Dazu passen Hähnchenspieße oder ein gebratener Räuchertofu.

Ich wünsche ein gutes Gelingen und guten Appetit
Ihr Thomas Stöckl


Meeresfrüchtecocktail

Salat von frischen Meeresfrüchten

Zutaten:
200 g Tintenfischtuben
200 g Muscheln
200 g Pulpo Tentakel
200 g kleine geschälte Shrimps
3 St. Zwiebel
3 St. Knoblauchzehe
Bnd. Petersilie, Dill
2 St. Zitronen
weißer Balsamicoessig, Olivenöl extra Vergine

Ich verwende nicht die fertige Tiefkühlmischung, viele Zutaten haben unterschiedliche Garzeiten und wer will schon einen Kalamari Ring essen, welcher die Konsistenz von Gummi hat.

 

Zubereitung:

Zu Beginn 2 Töpfe mit Salzwasser auf den Herd stellen, dazu jeweils eine gespickte Zwiebel (Lorber-Nelke), Pfefferkörner, Knoblauch und mit einen ordentlichen Schuss Weißwein.

Die Pulpo Tentakel in dem einen und die Tintenfischtuben im zweiten Topf schön weich garen,

anschließend in Ringe, kleine Stücke schneiden schneiden.

Danach die Muscheln weich garen, die Shrimps jedoch nur kurz in den heißen Fischsud geben.

In einer großen Schüssel die Meeresfrüchte mit Zwiebel- oder Schalottenwürfel und Knoblauch vermengen.

Dazu den abgekühlten Fischfond (die Meeresfrüchte dürfen darin schwimmen), Essig, Öl, Zitronensaft, weißer Pfeffer und die frisch gehackten Kräuter obenauf.

 

Am besten über Nacht oder tagsüber ziehen lassen und am Abend mit frisch gebackenem Ciabatta und einem Glas Weißwein genießen.

 

Ich wünsche ein gutes Gelingen und guten Appetit

Ihr Thomas Stöckl


Pikante Kürbisravioli mit Feta

Kürbisravioli

Zutaten:
3 Eier und 2 Eigelb
300 g Mehl
1 TL Kurkuma
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel (fein gewürfelt)
500 g Kürbis, geschält und grob geraspelt
150 ml Orangensaft
1 EL Honig
1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
200 g Feta (grob zerbröselt)
30 g Parmesan

Zubereitung:

Ravioli-Teig:

2 Eier trennen (das Eiweiß aufheben zum bepinseln) mit den 3 Vollei,

Mehl, Kurkuma, 1EL Öl und Prise Salz mindestens 10 Minuten zu einem glänzenden Teig verkneten. Anschließend in Folie wickeln und ca. 1 Std. kalt stellen.

Man kann den Teig wunderbar am Vortag zubereiten, dann ist am Zubereitungstag mehr Zeit für andere Sachen.

Füllung:

Die fein gewürfelten Zwiebel und Kürbisraspel kurz anbraten, Orangensaft zugeben und schön einkochen lassen, danach mit Kreuzkümmel und Honig vermengen.

Nach dem Abkühlen Feta, Parmesan untermischen und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Den Ravioliteig in vier Teilen mit dem Rundholz oder Nudelmaschine dünn ausrollen.

Mit der Form oder mit Hilfe vom Teigrad runde oder eckige Stücke aussschneiden.

Das Eiweiß verquirlen und die Teigränder damit bestreichen.

In die Mitte einen kleine Menge Kürbisfüllung setzen, die Ravioli wie einen Halbmond zusammenklappen und am Rand festdrücken (am besten mit den Gabelzacken)

Wenn wir das alles nach kleinen Pausen geschafft haben ist es auch schon soweit. Die Ravioli im leicht wallenden Salzwasser 5 Minuten al dente garen.

Die Garzeit richtet sich nach der eigenen beliebten Konsistenz, mancher mag`s vielleicht etwas weicher und lässt es dann länger ziehen.

Gern auch zwischendurch mal eine probieren.

Zum Anrichten auf warme Teller geben und mit geriebenem Parmesan und Basilikumpesto oder einem Curry-Ingwerschaum mit Kürbiskernöl servieren.

Dazu passt ein gut temperierter Südtiroler Chardonny oder Riesling.

Ich wünsche ein gutes Gelingen und guten Appetit.

Ihr Thomas Stöckl


Gewürzpäckchen mit Grilltomate, Zucchini und Tofu

Gemüsepäckchen

Zutaten:
1 St. Zucchini
1 St. Zwiebel, Frühlingslauch
1 St. Knoblauchzehe
8 St. Cocktailtomaten
100 g Tofu (oder Schafskäse)
Meersalz
Frisch gemahlener bunter Pfeffer
Cayenne Pfeffer
Olivenöl extra Vergine
frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, Petersilie

8 Blatt Alufolie ca. 15×15 cm
(Für den Grill leider ein Muss, jedoch gibt es eine Umweltfreundliche Alufolie von „If you Care“ aus recycelten Aluminium, Hygienisch natürlich einwandfrei und bis zu 95 % Energiesparend da Aluminium immer wieder recycelt werden kann)

Zubereitung:
Die Zucchini und Zwiebel schneiden, den Tofu würfeln, Knoblauch zerdrücken oder fein würfeln,
mit dem Olivenöl. den Gewürzen und frischen Kräutern vermengen und etwas ruhen lassen.
Nun geben wir das Gemüse auf die Alufolie und wickeln es wie ein Bonbon zusammen.
Auf dem Grill mit indirekter Hitze oder Pfanne für ca. 8 Minuten garen.
Der Rosmarin an den Seiten geben dem Bonbon-Schiffchen ein nettes Aussehen aber über offenem Feuer wird daraus ein Piratenschiff mit schwarzer Flagge.
Dazu passt ein schönes Lammkotelett oder ein mariniertes Steak vom Bayrischen Weideochsen mit Grillkartoffeln.
Jetzt sollten wir langsam den Grill anzünden denn gleich kommen die Gäste.
Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen und guten Appetit.
Ihr Thomas Stöckl


Heißgeräucherter Lachs auf Zedernholz

Zedernholz Lachs

Zutaten Lachs auf Zedernholz:
1 Stk. Räucherbrett aus Zedernholz (Das muss nicht vom Markenlieferanten sein )
1 Stk. ganzes Lachsfilet mit Haut
1,5 TL Meersalz
1/2 TL Frisch gemahlener bunter Pfeffer

Zutaten Marinade:
4 EL Zitronensaft
4 EL Dijon Senf
4 EL Honig
4 EL Schnittlauch
1 TL Knoblauch
1 TL Frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL Frisch gemahlener Cayenne Pfeffer
120 ml Olivenöl extra Vergine

Zubereitung:
Das Zedernholz mindestens 1 Stunde oder über Nacht in Wasser tauchen, evtl. mit einer Flasche Lugana oder Chardonnay beschweren.
Alle Zutaten für die Marinade in den Mixer geben.
Den Lachs schön von den Gräten entfernen, dann mit der Hautseite nach unten in einen tiefen Teller legen,
mit Meersalz und Pfeffer würzen, danach die Hälfte der Marinade auf dem Lachs verteilen.
Jetzt sollten wir langsam den Grill anzünden denn gleich kommen die Gäste.
Inzwischen nutzen wir die Zeit um den im Zedernwasser gelagerten Wein auf Temperatur und Geschmack zu prüfen.
Nun nehmen wir das Zedern Holzbrett aus dem Wasser und legen es kurz auf den Grill.
Anschließend legen wir die marinierten Lachsfilet auf das heiße Zedernholz und schließen den Deckel vom Grill.
Je nach Dicke der Lachsfilets beträgt de Garzeit bei mittlerer Temperatur etwa 18 – 20 Minuten.
Anschließend noch warm servieren und mit der restlichen Marinade betreufeln.
Dazu passt unser mediterraner Salat oder ein frisches Grillbrot mit Kräutern.
Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen und guten Appetit.
Ihr Thomas Stöckl


Schnellanfrage
close slider










    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

    Hiermit willige ich ein, dass mich der Partyservice Stöckl mittels Telefon und E-Mail kontaktieren darf, um mir Beratungsleistungen und Informationen - aufgrund meiner Anfrage aus diesem Kontaktformular - zukommen zu lassen. Durch das Anklicken auf den Button „Anfrage absenden“ stimme ich dem ausdrücklich, freiwillig zu und akzeptiere, dass meine Kontaktdaten gemäß der Datenschutzbestimmungen (https://stoeckl-partyservice.de/impressum/) verwendet und verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (per E-Mail an: info@stoeckl-partyservice.de).